Nachhaltigkeit - Wichtiger denn je

Alles, was Sie schon immer über Nachhaltigkeit wissen wollten, in einem Artikel.

5
 min. Lesezeit
17.6.2022
Digitale Visitenkarte und NFC-Visitenkarte

Nachhaltigkeit – Grüner und besser

In den meisten Köpfen wird das Thema Nachhaltigkeit zuerst mit dem Lebensmittelbereich assoziiert.

Danach mit der Kosmetik- und Bekleidungsindustrie.

In Wahrheit sind es aber weniger ganze Branchen, die eine Vorreiterrolle übernehmen.

Vielmehr ist es so, dass einzelne Unternehmen in ganz unterschiedlichen Industrien immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Das reicht von Banken über Baufirmen bis hin zu Technologie Unternehmen.

Die Bewegung der Nachhaltigkeit ist da und sie hält an.

Kunden wird Nachhaltigkeit immer wichtiger und sie sind zudem bereit, für nachhaltige Produkte mehr zu bezahlen.

Gehen Sie nächstes Mal einmal mit offenen Augen durch den Supermarkt.

Sie werden merken, dass das Bio-Sortiment von Woche zu Woche größer und vielfältiger wird.

Diese Bewegung ist nicht nur auf die Lebensmittelbranche beschränkt.

Das Anbieten von nachhaltigen Produkten, egal in welcher Branche, wird immer essenzieller.

Durch das Angebot und dem Nutzen von nachhaltigen Produkten schafft sich Ihr Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil den Unternehmen gegenüber, die auf nachhaltige Produkte verzichten oder sie nicht anbieten.

Nachhaltigkeit – Was ist das überhaupt?

Nachhaltigkeit ist das Handlungsprinzip der Ressourcenneutralität.

Dabei werden Ressourcen nur so weit verbraucht, wie sie wieder regeneriert werden können.

Mit Ressourcen sind sowohl materielle wie Holz, Metalle und weitere gemeint, als auch menschliche Ressourcen. Arbeitskraft, Motivation und Gesundheit fallen darunter.

Auch gesellschaftliche Ressourcen wie Vertrauen und Unterstützung sind Teil der Rechnung.

Klar ist es der Teil, der einem als erstes in den Sinn kommt, aber allein bei den verwendeten Materialien nachhaltig zu sein, reicht nicht aus um Ihr Unternehmen als nachhaltig zu bezeichnen.

Die menschlichen Ressourcen, sind genauso Teil der Gleichung wie die materiellen Ressourcen.

Von außen kann also nicht eindeutig beantwortet werden, ob ein Unternehmen nachhaltig ist.

Was aber deutlich werden muss ist, dass Unternehmen eindeutig zur nachhaltigen Entwicklung beitragen können.

Dementsprechend kommt Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit eine besondere Bedeutung zu.

Nachhaltigkeit im Unternehmen

Wenn von Nachhaltigkeit die Rede ist, meint man keinen Status, sondern von einer nachhaltigen Entwicklung.

Hiermit wird verdeutlicht, dass wir noch lange nicht an dem Ziel angekommen sind.

Wir befinden uns lediglich auf dem Weg, Stück für Stück, nachhaltiger zu werden.

Die Wirtschaft und die Unternehmen sind das Bindeglied zwischen der Kaufentscheidung von Menschen und den Folgen ihrer Entscheidung auf Umwelt und Gesellschaft.

Somit sollte klar sein, dass Ihr Unternehmen einen enormen Einfluss darauf haben kann, wie gut wir in dieser nachhaltigen Entwicklung vorankommen.

Als Grundlage geht man davon aus, dass nachhaltige Unternehmen solche sind, die

-versuchen sich der Ressourcenneutralität zu nähern.

-zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Nimmt ein Unternehmen sich dieser Ziele an, helfen bei der Umsetzung meist folgende Eckpunkte:

-Nachhaltigkeit muss ganzheitlich verstanden werden.

Alle Ressourcen müssen betrachtet werden.

Oft betrachtet man nur die Ressourcen, die die einfachen und schnellen Verbesserungen ermöglichen.

-Ambitionierte Ziele müssen gesetzt werden.

Für eine nachhaltige Entwicklung reicht es nicht weniger Schaden anzurichten.

Man muss aktiv regenerieren.

-Nachhaltigkeit muss in allen Unternehmensbereichen umgesetzt werden.

Auch im Kerngeschäft sollte Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen.

-Mit den Stakeholdern und Partnern offen kommunizieren.

Dadurch wird klar, welche Auswirkungen das eigene Wirtschaften auf andere hat.

Transparente Kommunikation über die eigenen Fortschritte, offenen Baustellen und Ziele ist essenziell.

Diese Punkte bilden nur den großen Rahmen für nachhaltige Unternehmen.

Die konkreten Maßnahmen müssen von Unternehmen individuell abgeleitet und herausgearbeitet werden.

Unternehmen, die sich auf den Weg machen wollen, haben heutzutage so viel Orientierung wie nie.

Nachhaltige Unternehmen und solche auf dem Weg dorthin, gibt es bereits in vielen Branchen und können als Vorbilder dienen.

Wie wird mein Unternehmen nachhaltig?

Für alle Unternehmen sind die 4 folgenden Dimensionen entscheidend, um Nachhaltigkeit effektiv zu verankern und umzusetzen:

-Wesentlichkeit

Unternehmen sollten herausfinden, wo sie wirklich große Auswirkungen haben und wo nicht.

Das bedeutet, dass analytisch die wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekte herausgearbeitet werden.

-Nachhaltigkeitskompetenz

Nachhaltigkeit strategisch zu verankern und erfolgreich umzusetzen, ist eine Business-Kompetenz.

Die Mitarbeitenden müssen also dazu befähigt werden Nachhaltigkeit zu verstehen und auszuführen.

-Nachhaltigkeitsstrategie

Für eine klare Orientierung und eine dauerhafte Verankerung im Unternehmen braucht es eine Nachhaltigkeitsstrategie.

-Unternehmenskultur für Nachhaltigkeit

Unternehmen sind die Summe der dort arbeitenden Menschen.

Alle müssen an einem Strang ziehen.

Erst wenn Nachhaltigkeit

-Teil der Gespräche

-Teil der persönlichen Ziele

-Teil der alltäglichen Arbeit

-Teil der Vision

von allen wird, kann es dauerhaft in Ihrem Unternehmen umgesetzt und gelebt werden.